Ausbildungskurs für freiwillig Mitarbeitende

Sie möchten bei uns mitarbeiten?

  • Was wir bieten:

    • ► Eine umfassende praxisorientierte Ausbildung
    • ► Regelmäßige Weiterbildung, Supervision und fachliche Begleitung
    • ► Verantwortungsvolle, selbstständige Mitarbeit in einem Team von ca. 45 Frauen und Männern
    • ► Möglichkeit, individuelle Sozial- und Gesprächskompetenz einzubringen
    •  

    Was wir erwarten:

    • ► Einfühlungsvermögen, Fähigkeit zuzuhören, Verschwiegenheit
    • ► Positive Einstellung dem Leben und Menschen gegenüber
    • ► Offenheit und Interesse sich mit verschiedensten Problemlagen und sozialen Verhältnissen auseinander zu setzen
    • ► Toleranz gegenüber religiösen und weltanschaulichen Fragen
    • ► Bereitschaft zur Reflektion der eigenen Möglichkeiten und Grenzen im Kontakt mit den Hilfesuchenden
    • ► Lernbereitschaft und Teamfähigkeit
    • ► Psychische Gesundheit und Belastbarkeit
    • ► Grosse zeitliche Verfügbarkeit und Flexibilität für unregelmäßige Einsätze rund um die Uhr*
    • ► Persönliche Reife und Lebenserfahrung
    • ► Mindestalter 35 Jahre

    * zeitlicher Aufwand in der Regel: 1 Dienst à 4 Std. pro Woche, 1 Wochenend- und 1 Nachtdienst alle 6 Wochen, Supervision, abendliche Weiterbildungen, 1 ganztägige Retraite, Institutionsbesuche, Teamsitzungen,Teamausflug, Weihnachtsapéro


     

    Wer sind wir?

    • • Als niederschwellige telefonische Notfallstelle sind wir Tag und Nacht erreichbar.
    • • Wir unterstützen Betroffene in Krisensituationen und können so dazu beitragen, Kurzschlusshandlungen zu verhindern.
    • • Wir begleiten Menschen in ihrem Alltag und unterstützen sie auch längerfristig in ihrer Tagesbewältigung.
    • • Als Informationsdrehscheibe und Triage-Stelle motivieren wir Ratsuchende, auch weiterführende Angebote in Anspruch zu nehmen und vermitteln nach Bedarf Adressen von geeigneten Fachstellen in der Region.
    • • Diese Aufgabe wird von einem Team von ca. 45 freiwilligen, ehrenamtlichen Mitarbeitenden geleistet.
    •  

    Für wen sind wir da?

    • • Für Ratsuchende jeden Alters, gleich welcher kulturellen Zugehörigkeit, die in einer akuten Notlage nicht mehr weiter wissen und Unterstützung brauchen
    • • die bei längerfristigen psychischen oder körperlichen Leiden eine Ansprechperson benötigen
    • • die Hilfestellungen für die Alltagsbewältigung, Ermutigung und Bestärkung wünschen
    • • die Anteilnahme und Trost suchen
    • • die ihr Problem in einem vertraulichen Gespräch klären und Lösungsmöglichkeiten finden möchten
    • • die Informationen über weiterführende Stellen benötigen
    •  
    • Wie gestaltet sich der Ausbildungskurs?


    • Schwerpunkte der Ausbildung:
    •  
    • • Gesprächsführung/Kommunikation
    • • Umgang mit den Möglichkeiten und Grenzen des Telefondienstes
    • • Intensive Auseinandersetzung mit schwierigen Lebens-situationen und Problemkreisen der anrufenden Menschen
    • (Sucht, Depression, Einsamkeit, Partnerschaft, Gewalt, Krankheit, Sterben, Suizid, u.a.)
    • • Umgang mit Krisen und Krisenbewältigung
    • • Kennenlernen der verschiedenen sozialen Institutionen, auf die wir verweisen können
    •  
    • Zeitaufwand ca. 36 Std. Theorie, 48 Std. Praktikum
    • Nächste Ausbildung auf Anfrage
    •  
    • Anmeldemodalitäten
    • - Online Anmeldung und Lebenslauf
    • - Persönliches Gespräch
       
    • Kosten: Fr. 600.- *

    * werden jeweils nach dem 1. und dem 2. Dienstjahr anteilsmässig rückerstattet